Montag, 25. Juni 2018

Seife und Zubehör


Bei Astrid bin ich auf das Junimotto
"Nachhaltigkeit" bei Andrea gestoßen.
Noch schnell, bevor der Juni vorbei ist,
zeige ich Euch nur einen kleinen Teil 
unseres Weges "Weniger Plastik im Alltag".

Schon lange verwende ich statt Duschgel Naturseife
von einem regionalen Ziegenhof, den
mir meine Freundin Silke empfohlen hat.
Die Seife wird in Papier eingeschlagen geliefert
und ist sehr angenehm auf der Haut.
Meine Kleine benutzt sie auch sehr gerne.


Für die Haare habe ich mir 
nun auch eine Haarseife gekauft,
sie aber noch nicht benutzt.
Ich kann folglich noch keine Empfehlung aussprechen.

Aber zur Aufbewahrung der Seifen habe ich
Seifensäckchen gehäkelt, in denen man die Seife 
nach der Benutzung trocknen lassen kann.
Über die Säckchen habe ich hier schon mal berichtet.


Man kann sich auch mitsamt dem Säckchen einseifen
und hat somit gleich noch ein Peeling dabei ;-)
Die Seifen können so restlos aufgebraucht werden.




Silke hat mir schon im März für meine Handseife
in der Küche eine Seifenschale 
aus Beton und Steinen gemacht.
Ist die nicht großartig?
Sie ist mit Bootslack lackiert, so dass 
der Beton kein Wasser aufnehmen kann.


Dank der Steine "flutscht" 
die Seife auch nicht davon.


Liebe Silke, 
danke für die Seifenschale, die in regem Gebrauch ist,
und dafür, dass ich sie hier zeigen darf.

Ganz liebe Grüße
Melanie

Kommentare:

  1. Das ist ja eine hübscher Seifenhalter! Ja, eventuell häkle ich mir auch so ein Säckchen, Sisal ist mir allerdings zu rauh.
    Danke für den Tipp und die Erwähnung!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Die Seifenablage sieht super aus! Ich versuche auch (seit Jahren) mit weniger Plastik auszukommen und benuetze harte Seife aus lokaler Produktion. In vielen Bereichen machen wir nur Mini-Schritte- es ist allgemein nicht einfach, den Plastik aus dem Leben zu verbannen- und hier in Israel noch viel schwieriger weil absolut kein Bewusstsein fuer dieses Thema vorhanden zu sein scheint. Da ist man in Europa viel weiter.
    Ich wuensche euch viel Erfolg auf dem Weg.
    Rahel

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Melanie. Da bist Du mir mit Deinen Seifensäckchen einen Tag zuvorkommen.. lach! Ich habe nämlich am Wochenende auch welche gehäkelt und wollte sie heute am Kreativdienstag zeigen. Nun, denn - manchmal ist es eben so. Die Seifenablage ist einfach wunderbar. So schlicht und schön! Und mit dem Schiffslack auch noch wasserdicht.. grandios!! Ganz liebe grüne Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Melanie,
    wir benutzen nur noch Naturseife und auch kein Duschgel mehr. Ich persönlich benutzte die Seife auch zum Waschen meiner Haare.
    Die Säckchen für die Seife und auch die Seifenschale gefallen mir sehr, sehr gut.
    Auf Plastik möchten wir auch so weit wie möglich verzichten, gemocht habe ich Plastik sowieso noch nie.
    Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Entschuldige, dass ich mich erst heute nach der Rückkehr aus den internetfreien Bergen für Deinen Beitrag zu meinem Monatsmotto zu bedanken. Die Idee mit den Seifen und passenden Säckchen ist wirklich toll, das werde ich mir abschauen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Habe meine Gartenseife selbstgestrickten Jutesäckchen = Peeling, also sehr praktisch. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.