Dienstag, 15. September 2020

Elisas Katzenparty

Meine Minimaus ist nun auch schon 8 geworden.
Da auf dem Bauernhof in der Nachbarschaft
wieder kleine Kätzchen auf die Welt kamen,
ist sie fast nur dort zu finden ;-)

Deswegen wollte sie am Kindergeburtstag
eine Katzenparty feiern.

So sahen die Einladungen aus:

 
Über dem Tisch im Garten baumelten 
als Deko auch ein paar Kätzchen,
die meine Mädels gebastelt haben.


 
Auf dem Tisch tummelten sich auch einige Kätzchen.

 
Wir haben Katzenmuffins gebacken,

 
die wir verschieden verziert haben,
und einen Schokokatzenkuchen.

 
Es gab Katzenzungen und Gummimäuse.

 
 
 Meine Mädels möchten auch immer
gerne etwas kreatives tun.
Dieses Mal haben wir Katzenkissen gemacht.
Dafür hat meine Große am 
Abend zuvor die Rohlinge genäht,
die die Mädels an der Party dann
 mit Textilstiften bearbeitet haben.

 
Nach dem Bügeln/Fixieren mussten die
Kinder sie noch mit Füllwatte ausstopfen.



 
Während die Kinder sich auf 
die Katzen-Fotorallye begaben,
habe ich die Kissen schnell zugenäht.


So sah unsere Fotorallye in diesem Jahr aus:

 
Die Mitgebseltüte haben wir mit diesem
 
Natürlich wurde noch ausgiebig gespielt.
 

 
Auch das Outfit hat gepasst ;-)
 
Abends haben wir dann noch
Katzenpizza (Toast) gemacht.



 
Das Wetter spielte zum Glück auch mit.
 
Miau und ganz liebe Grüße
Melanie

Montag, 31. August 2020

Gelb

  Im Esszimmer ist die dominierende
Farbe immer noch GELB.
Mir gefällt GELB auch im Spätsommer.
Vor zwei Jahren habe ich diese Topinamburblüten
für die Fensterdeko unsterblich gemacht ;-)
Diese dürfen nun wieder im Fenster baumeln.


Am Bachufer blüht gerade auch der Gemeine Sonnenhut.




Die Goldrute ist mittlerweile am Verblühen.
Farblich passt sie aber gerade so gut ;-)




Kürbisblüte
 

Ganz liebe Grüße
Melanie

 

Freitag, 28. August 2020

Cosmea

 
Die zweite Pflanze, die in diesem Sommer
meine besondere Aufmerksamkeit bekommen hat,
war das Schmuckkörbchen (Cosmea).
 
Es ist neu in unserem Garten.
Ich habe das Schmuckkörbchen
aus Samen gezogen.
Aber ich habe gemerkt, 
dass es sehr vom Standort abhängig ist.
 
Am hinteren Zaun, in sonniger Lage,
hat es sich am schönsten entwickelt.
Im Blumenkasten, auch in sonniger Lage,
hat es sich zwar sehr gut entwickelt, 
aber die Blüten sind im Vergleich zu den anderen blass.
Im Vorgarten, nur vormittags sonnig, 
hat die Cosmea nur eine einzige Blüte entwickelt.
Es könnte jetzt natürlich noch die 
Bodenbeschaffenheit unterschiedlich sein,
aber das habe ich nicht überprüft.

Interessant war noch, dass ich
eigentlich eine Samenmischung
(pink, rot, weiß) gekauft habe,
aber alle Blüten waren pink ;-)










Das letzte Bild ist von heute :-)

Ganz liebe Grüße
Melanie

Agapanthus

 
 Der Herbst naht in großen Schritten.
Deswegen schreibe ich 
der Vollständigkeit halber noch
über zwei meiner in diesem Jahr
für mich dominantesten Pflanzen.
 
Das war zum einen der Agapanthus,
den ich vor zwei Jahren von meiner
Schwiegermutter geerbt habe.
Er hat in diesem Jahr alles gegeben
und über 50 Blüten gebildet.
Eine wahre Pracht!
 
Einen zweiten Agapanthus habe ich
von einer Freundin bekommen.
Er hatte aber noch keine Blüten.
 
Außerdem habe ich aus dem Samen 
der großen Schmucklilie kleine Pflänzchen gezogen.
Mal sehen, ob das was wird :-)
 
Die folgenden Bilder zeigen die Schmucklilie
im Juli und August.









Jetzt ist er natürlich schon verblüht.

Ganz liebe Grüße
Melanie

Donnerstag, 27. August 2020

In den Allgäuer Alpen (Teil 2)

 *unbezahlte und unbeauftragte Werbung
durch Orts- und Namensnennung*
 
Unser zweiter Ausflug hat uns ins 
schöne Tannheimer Tal geführt.
Gestartet sind wir mit der
Füssener-Jöchle-Bahn in Grän.
 
Oben angekommen ging's zur 
Otto-Mayr-Hütte und zurück,
mit einem kleinen Abstecher 
zum bekannten Sonnenpanoramahut.
 




















Ganz liebe Grüße
Melanie