Donnerstag, 3. Mai 2018

Ein Polster für die Gartenbank


Es gab Zeiten, da wäre ich die
alte Bank gerne los geworden.
Sie ist ja nicht gerade eine Augenweide.
Da gäbe es durchaus schönere, modernere.

Allerdings ist sie von guter Qualität und bequem.
Ich gehöre ja auch auf keinen Fall
zur wegwerfenden Gesellschaft ;-)
Und was das Ausschlaggebende ist:
Sie ist noch von meinen Großeltern.

Folglich durfte sie immer bleiben
und wird auch weiterhin ihren Platz
auf der Terrasse haben.

Bisher habe ich einzelne alte 
Polster zum Sitzen ausgelegt.
Nun aber habe ich endlich Zeit und Muße gefunden,
um ein passendes Polster zu nähen.


Den Bezug mit Hotelverschluss habe ich aus
alten Stoffresten zusammengenäht.


Das Innenleben besteht aus einer
ausgedienten Babybettdecke,
die mehrmals gefaltet genau die richtigen Maße hat.



Das Garagenfenster schaut immer noch


Die Kissen mit dem Libellenaufdruck
findet Ihr hier.
Das Treibholz mit Teelichtern ist schon
acht Jahre alt und ist hier zu sehen.



Ganz liebe Grüße
Melanie

Kommentare:

  1. Liebe Melanie,das sieht sehr schön aus.Wie gut,dass du die Bank behalten hast!
    Viele Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      vielen lieben Dank! Ja ich bin inzwischen auch froh!
      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  2. *perfekt* - liebe Melanie!!
    Sieht toll und sehr einladend aus - ich habe auch so eine "alte" Holzbank...sie hat soviel erlebt und ich mag mich nicht trennen - gerade jetzt mit Holuseife geschrubbt und ein bißchen mit flüssigem Wachs behandelt.....dazu neuen Kissen....startklar für die neue Saison
    Ich wünsche dir eine schöne Maienzeit
    *rena*-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena,
      ja so eine Behandlung würde unserer Bank auch gut tun ;-)
      Aber ich stehe ja auch auf Verwitterung und Patina ;-)
      Ich wünsche dir auch einen schönen Mai!
      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  3. So viele Gründe die Bank zu behalten (bequem, ihre Geschichte) und jetzt noch einer mehr. Ich finde sie sieht sehr einladend aus. Und das Garagenfenster ist auch toll.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Melanie,
    schon beim ersten Foto dachte ich mir, die muss doch total bequem sein, ha, das allein ist doch schon Argument genug !!!!!! Unbequem und supermodern kriegt man an jeder Ecke!
    Für den heutigen angesagten Regentag (wenn er doch nur käme) habe ich mir schon mal die Nähmaschine ausgefahren. Neue Bankpolster wären auch gut :O)))
    Der Sommer kann dann durchstarten bei euch, es ist alles so stimmig und lädt zum Verweilen ein !
    Allerliebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine schöne alte Bank, liebe Melanie. Manche Dinge mag man halt nicht hergeben und das ist auch gut so. Die Polster sind aber auch klasse geworden. Und das Garagenfenster? Super schön! Dir einen lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Melani,
    nein, nein, nein - so eine alte Bank gibt man nicht mehr her! Und mit diesen frühlingsfrischen Kissen ist sie ein Schmuckstück für deinen schönen Garten.
    Gefällt mir sehr gut.
    Schöne Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Die Sitzpolster sind wirklich hübsch geworden und laden so richtig zum Hinsetzen ein und in die Kisses fallen:).
    Somit toll geworden und ich bewundere deine Projekte die du so schnell umsetzt- Rhabarbersirup(der Rhabarber wartet bei mir immer noch auf die Verwertung:) und Sitzkissen nächen...tolle Idee deiner Verwertung deiner Kinderdecken...mein Mann wird immer kirre bei allem was ich so aufhebe-ABER- ich kann auch alles gebrauchen:))
    Viele Grüße Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Deine Bank lädt zum Verweilen ein. Wir haben zur Hochzeit eine alte Bank geschenkt bekommen, die auch bei jedem Wetter im Hof steht. Mittlerweile im 13. Jahr, aber das alte Metallgestell darunter, hat schon viel mehr Jahre auf dem Buckel. Dein Kissen würde auch bei uns gut passen. LG Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Wenn die Gartenbank noch von deinen Großeltern stammt, würde ich diese auch unbedingt in Ehren halten. Sie passt doch ganz prima zum Tisch und der schönen Deko! Und jetzt mit den neuen Polstern lädt sich ganz sicher zu gemütlichen Nachmittagen im Garten ein.
    Sonnige Morgengrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Melanie,
    die Bank sieht wunderschön aus und das Projekt ist der Inbegriff von Upcycling finde ich: traditionsreiche Gartenbank, ausgediente Babydecke und Stoffresteverwertung. Ich bin beeindruckt und begeistert!
    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Melanie, das ist ein wunderschöner Platz geworden. Was wohl schon alles besprochen wurde, währenddem die Menschen sich darauf ausgeruht haben? Pläne geschmiedet, Entscheidungen gefällt, geträumt, gelacht, geklöhnt... Und nun ihr. Ich finde das ganz grossartig.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.