Montag, 13. Mai 2019

Schneeball(blattkäfer)


Erst vor wenigen Jahren habe ich mich entschlossen,
die Eibe zu entfernen und einen Schneeball zu pflanzen.



Ich bereue die Entscheidung nicht,
auch wenn er mir in diesem Jahr zum ersten Mal
etwas Sorgen macht.


Denn so nach und nach färbten sich
 jetzt im Frühjahr viele Blätter braun,
dann begannen auch die Blüten sich zu färben.
Die Blätter waren skelettartig zerfressen.
Wendet man die Blätter, findet man gleich den Übeltäter.


Hunderte von Larven des Schneeballblattkäfers
fressen sich an meinem Schneeball satt.
Nach dem Zünsler wieder ein Schädling,
den es zu bekämpfen gilt.


Im Fachgeschäft wurde mir ein Insektizid empfohlen.
Das will ich aber nicht im Garten haben.
Deswegen verbringe ich jetzt viel Zeit damit,
die Larven von den Blättern abzustreifen.


Rechts seht Ihr, wie die Käfer ihre Eier ablegen.
Ab August legt er seine Eier 
an den Triebspitzen der Pflanze 
in zuvor genagte kleine Vertiefungen,
die er nach der Eiablage verklebt.
 Dort bleiben die Eier, bis im folgenden Mai
aus ihnen die Larven schlüpfen.

Da ich mir nun unbedingt merken möchte,
dass ich im Mai den Schneeball nach Larven absuchen muss
(und Ende April den Buchsbaum kalken
muss und noch einiges anderes),
habe ich mir dafür ein kleines Notizheftchen gedruckt.


Ganz liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hilft die Kalkerei? Bei ns ist der ganze Buchs kaputt und steht braun zw. All dem Grün...
    Schade um den schönen Schneeball!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Grüße dich Melanie,
    diesen Vielfraß Schneeballblattkäfer habe ich noch nie gesehen,...ich habe auch keinen Schneeball*lach*, nein nicht zum Lachen...was wird hier alles eingeschleppt... obwohl, finde ihn so schön, aber dafür 15 Buchsbäume....jetzt gibt es noch acht....., im Anfang hben wir auch gekalkt.....und uns die Mühe gmeacht, "täglich" eine Zeit zu opfern um die "Viecher" abzusuchen... ich möchte sie zu gerne retten, und.....gegen meine Prinzipien, haben wir harte Mittel eingesetzt.....schäm!
    Troztdem, Melanie eine schöne Frühjahrszeit
    liebe Grüße aus dem Rheinland
    *rena*

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Melanie,
    vielleicht hilft es jetzt einmal hart durchzugreifen und dann wird es irgendwann erträglicher …
    Wir haben jetzt wohl schon 20 Jahre einen Schneeball und auch diese markanten Lochmuster. Allerdings kaum einen Befall an den Blüten und nur teilweise an den Blättern. Bisweilen sieht es von unten sogar ganz witzig aus ;-)
    In der Größe ist so ein konsequentes Handeln ja noch möglich und hoffentlich helfen Dir bald Meisen & Co! Angeblich holen die sich sogar auch die Buchsbaum-Zünslerraupen. Aber ich sammele die auch lieber von den jungen Trieben ab und lasse den Meisen ein paar übrig.
    Gutes Gelingen!
    Sonnig-grüne Grüße von Silke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.