Mittwoch, 15. Mai 2019

LieblingsSchulprojekt Wiese


Das Bloggen habe ich vor 9 Jahren
in meiner Elternzeit begonnen.
In dieser Zeit hatte ich keine Klassenleitung,
somit auch keinen Heimat- und Sachunterricht.

Dennoch war das HSU-Thema "Die Wiese"
immer MEIN Lieblings-Thema.
Deswegen heißt der Blog ja auch "Meine grüne Wiese" :-)
Nun habe ich aber endlich wieder eine erste Klasse
und habe mich schon so auf jetzt gefreut.

Um die Entwicklung vom Ei zum Schmetterling
ganz lebendig zu vermitteln,
haben wir uns Distelfalter-Raupen
ins Klassenzimmer geholt.
Wundert Euch nicht ...
Die gibt es mitsamt Nahrung 
und Voliere zu kaufen ;-)

(Die Fotos habe ich leider nur mit dem Handy gemacht.)


Schon nach einer Woche waren 
die kleinen Raupen dicke Brummer
und mussten sich häuten.
Seht Ihr die schwarzen Haut-Fitzelchen?


Nach ein paar weiteren Tagen haben sich
die Raupen an das mitgelieferte Vlies gehängt, 
ein letztes Mal gehäutet und verpuppt.


Nun konnten wir das Vlies in die Voliere hängen.


Da hängen sie nun und verwandeln sich
in einen wunderschönen Schmetterling.
Oben an den Puppen hängen jeweils noch die Reste
der letzten Häutung.
Meine Kinder dachten zuerst, 
die Raupen würden noch rausschauen ;-)


Ich werde es Euch dann berichten,
wenn die Schmetterlinge schlüpfen
und wir sie frei lassen.


Die Entwicklung unserer Distelfalter
habe ich noch mit Bildern 
und anhand von kleinen Modellen veranschaulicht.
Die Kinder sind Feuer und Flamme ...

Natürlich lernen wir auch 
ein paar Wiesenblumen kennen.



Auf einer Wiese nahe der Schule
(in der Stadt ist das ja nicht ganz so einfach)
haben wir dann mit einem Suchauftrag
verschiedene Dinge gesucht ...





... und leider auch vieles gefunden,
was dort nicht hin gehört.


Zu dieser Sequenz gehört auch dieser Beitrag,
in dem ich eine Kunststunde zum Thema "Löwenzahn" zeige.

Schmetterlinge waren ja auch schon
oft Thema auf dem Blog.
 Wie sich bei uns zu Hause der Schwalbenschwanz
in mehreren Jahren entwickelt hat, 
könnt Ihr hier, hier, hier 
oder unter dem Label Schmetterlinge sehen.

Ganz liebe Grüße vom großen Wiesenfan

Kommentare:

  1. Hach, wie ich das vermisse. Aber schon in meiner vorletzten Schule, ländlich, aber von allerhand Industrie umgeben ( ich sage nur Bayer ), fand ich mit den Kindern keine Raupen mehr an den Brennnesseln. Das war vor zehn Jahren. Momentan kontrolliere ich die Futterpflanzen im nahen Tälchen, wieder nichts entdeckt bisher.

    Du machst das schon richtig mit den Kindern!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das sind die schönsten Schulstunden - für die Kinder und für die Lehrerin auch!
    Liebe Grüsse, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein spannendes Projekt, liebe Melanie. So lebendige Unterrichtseinheiten, in denen die Kinder das Wissen auch richtig "erlernen" und be-greifen können ist einfach toll.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schönes und spannendes Projekt!!! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön. Die meisten denken ja nur an die Schmetterlinge. Dabei gibt es keine Schmetterlinge ohne daß sich auch Raupen wo entwickeln dürfen.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.