Dienstag, 14. Mai 2019

Du lieber Spatz (oder "Helfer gegen den Zünsler")


Überall hab ich von Spatzen als Zünslervertilger gelesen
und nun darf auch ich ein wenig hoffen,
dass es unsere Buchsbaumbüsche schaffen können.

Hier habe ich ja schon berichtet,
dass ich mit Algenkalk gegen den Zünsler vorgehe.
Außerdem habe ich in unmittelbarer Nähe zum Buchs
Nistkästen für Meisen aufgehängt.


Was soll ich sagen?
Da ich eh die Vögel im Frühjahr
(vor allem in der Brutzeit) noch füttere,
sind in unserem Garten viele Vögel, 
vor allem Spatzen zu Hause
- und zwar haufenweise ;-)
Sie fallen regelrecht über den Buchs her,
holen sich den Zünsler und füttern ihre Jungen damit.



Der Kalk macht den Vögeln gar nichts.
Sie holen sich die Raupen, 
die noch übrig sind, trotzdem.

Ich habe schon das Gefühl,
dass der Kalk den Raupenbestand reduziert hat.
Aber ich habe bisher ja nur einmal gekalkt.
Das Kalken soll ja zwei- bis dreimal
im Jahr gemacht werden.

Vermutlich haben sich aber die Raupen,
die noch übrig sind, auch schon verkrochen,
um sich zu verpuppen.
Mal sehen ... 
Ich werde weiterhin beobachten und berichten.
Momentan bin ich guter Dinge,
dass der Buchs übersteht.
Er treibt auf jeden Fall ordentlich aus :-)


Ganz liebe Grüße

Kommentare:

  1. Liebe Melanie,
    auf deinen Post hin, habe ich meinen Buchs noch genauer unter die Lupe genommen und einen sehr großen haben wir leider bereits entfernt, soooooooo viele Raupen, das war einfach nur noch eklig!
    In unmittelbarer Nähe hat auch jemand gekalt und ich werde das bei unseren restlichen auch machen - Vogelbrutstellen hängen schon :O) - doch mein Meischen ist aktuell nicht da :O(!
    Ganz liebe Grüße und ich drück die Daumen !!!
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Und ich bin gerade dabei, eine Buxbaumhecke zu roden.
    Mit Kalk habe ich letztes Jahr auch probiert. Trotzdem ist die Hecke kahl.
    Aber, ein Bux, ca.3 m hoch, er war auch befallen. Ich habe die unteren Äste abgesägt und den Busch Ausgelichter.
    Und tatsächlich, habe vor kurzem kleine Vögel darin picken sehen.
    Wäre schön, wenn ich doch noch einige Kugeln retten könnte.
    Liebe Grüße, Irmgard

    AntwortenLöschen
  3. Buchsbaum mag ich selber auch sehr. Allerdings geht hier im Umkreis alles kaputt. Die Nachbarn haben deshalb schon die komplette Buchsbaumhecke roden müssen, weil alles kahl gefuttert war. Das mit dem Nistkasten ist natürlich sehr raffiniert!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den aufbauenden Post! Bei uns ist es zu spät. Da haben die Meisen, die Bakterien, Herr K mit seinen Händen ( und auch mit einem Staubsauger ) nichts ausrichten können. Es ist traurig, aber auch für den Zünsler. Jetzt hat er auch seine Nahrungsgrundlage zerstört. Was wir als Menschen mit unserem Raubbau an der Erde auch mal zu Gemüte führen sollten...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Melanie,
    wir haben fast ausschließlich Meisen - und die machen leider einen groooßen Bogen um um den Zünsler. Der Algenkalk hat bei mir im ersten Jahr auch überhaupt nichts genutzt. Zumindest nicht gegen den Zünsler. Allerdings hatte ich bei den gekalkten keinen Pilz. Ein Exemplar hatte ich (warum auch immer) nicht gekalkt - da hat der Pilz fies zugeschlagen. Dieses Jahr habe ich schon sehr früh Anfang März stark gekalkt. Und bis jetzt habe ich weder/noch. Mal gucken ob's so bleibt.
    Viele Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.