Dienstag, 24. Juli 2018

Frühstück - plastikfrei

(Dieser Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung.)

In diesem Beitrag habe ich euch schon
von der "Metall-Kuh" erzählt.
Unser Städtle ist sehr gut versorgt 
mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten
regional und plastikfrei einzukaufen.
So gibt es hier neben der "Metall-Kuh" auch
eine Milch-Manufaktur und das Milch- und Käslädle.

Milch brauchen wir vor allem zum Frühstück.
Mein Mann und ich trinken gerne Cappuccino.
Schon immer benutzen wir im Alltag dafür
die alte Caffettiera und den handbetriebenen Milchschäumer.

 

Ich bin froh, dass wir mit der Caffettiera
keinen endlosen Kapselmüll produzieren.
Außerdem ist der Kaffee - meiner Meinung nach - der leckerste ;-)


Die Mädels und ich essen unter der Woche
vor Schule und Kindergarten sehr gerne Müsli. 
Seit mir meine Freundin Silke zum Geburtstag
selbstgemachtes Knuspermüsli geschenkt hat,
bin ich im Müsli-selber-machen-Modus ;-)



Die Zutaten für das Müsli kaufe ich
inzwischen in unserem neuesten Laden im Städtle.
Mit einem Korb - gefüllt mit Plastikdosen 
(Wäre jetzt ja völlig verkehrt, alles zu entsorgen.
Besser ist es, alles zu nutzen.) -
radle ich ins Städtle und mache Halt
bei "Klare Kante" (unbezahlte und unbeauftragte Werbung).
Dieser Laden mit regionaler und plastikfreier Ware
hat im Frühjahr hier eröffnet und wird recht gut angenommen.

Bei f*ce*ook findet Ihr sicher Beiträge über "Klare Kante". 
 

Mein Dank gilt Herrn Wieland,
der mir erlaubt hat, Fotos zu machen
und hier zu veröffentlichen.


Neben den Zutaten fürs Müsli habe ich mir auch
Duschseife, festes Haarshampoo und eine 
neue Zahnbürste aus Bambus gekauft.


Und wenn wir schon beim Frühstück sind ...

Schon im Studium habe ich selbst Joghurt gemacht.
Dank der berühmten Plastikgefäße war das sehr einfach.
Irgendwie ist das bei mir in Vergessenheit geraten,
aber dank Juttas Post wurde ich wieder daran erinnert
und habe es mal wieder ausprobiert.
Na ja, ich gebe zu, dass ich wieder 
auf Joghurt im Glas umgestiegen bin ;-)


Und zum Schluss zeige ich euch noch schnell
die kleine Tafel, die ich mit dem Rezept fürs Müsli
beschriftet habe, damit ich nicht immer danach suchen muss.



Ganz liebe Grüße
Melanie

 Nachtrag:
Ihr habt mich noch ums Rezept gebeten :-)

Die Zutaten verändern sich zwar ab und zu,
aber im Großen und Ganzen sieht es so aus:

200g Dinkelflocken (oder Haferflocken)
150g Mischung aus Kürbiskernen,
Sonnenblumenkernen, gepuffter Quinoa
oder Amaranth, Leinsamen, Sesam, ...

150g gehackte Mandeln (oder andere Nüsse)
120g Honig
70g geschmolzenes Kokosfett
1 Prise Salz

Alles miteinander vermengen,
auf einem Backblech verteilen,

bei 180° etwa 20 Minuten backen,
ab und zu wenden,

auskühlen lassen, genießen :-)

Kommentare:

  1. *
    Perfekt* - Melanie
    kürzlich habe ich ein "Sonnenglas" mit Knuspermüsli als Energiebündel verschenkt - das selbstgemachte Müsli"perfekt" das Rezept auf der Tafel.toll!!
    liebe Grüüe *rena
    *

    AntwortenLöschen
  2. Dein Müsli sieht aber auch extrem lecker aus! Ich wünschte meine Kinder würden sowas essen und nicht nur das Fertig-Schoko-"Müsli". Und was für ein genialer Laden! Da habt ihr wirklich Glück.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde auch, dass dein Müsli sehr lecker aussieht. Würdest du evtl das Rezept hier einstellen :-)
    lg Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Oh, solch ein toller Laden vermisse ich hier auch. Da würde ich mit Sicherheit gerne einkaufen.
    Das Müsli sieht sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. ...wann war noch die Frühstückszeit ;O) ????
    So lecker, liebe Melanie und genau nach meinem Geschmack !
    Servus

    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. So schöne Bilder (auch die von eurem (Obst-)Garten.
    Eine Kapsel-Kaffee-Maschine käme mir auch nicht ins Haus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.