Donnerstag, 16. November 2017

Schnelle Verwandlung


Scheinbar geht es nicht nur mir so ;-)
Immer wieder stoße ich gerade auf Tipps,
wie frau die Adventszeit stressfreier 
und entspannter erleben kann.

Das nehme ich mir ja jedes Jahr vor
und dann holt es mich doch wieder ein.
Dieses Jahr scheine ich es irgendwie 
schon ein wenig besser hinzubekommen.
Bis jetzt zumindest ;-)

Auch bei manchen Bloggerinnen habe ich gelesen,
dass sie sich nicht mehr dem Zwang hingeben wollen,
jedes Jahr einen noch schöneren, noch größeren,
noch trendigeren Adventskalender basteln zu müssen.

Gut, das Thema Adventskalender habe ich eh schon abgehakt,
da ich in den letzten Jahren immer wieder 
unseren Adventskalender lediglich neu befüllt habe.

Die meiste Dekoration aus den vergangenen Jahren
werde ich dieses Mal auch einfach wieder verwenden.
Wir lieben eh Traditionen und Rituale.

Apropos Deko ;-)

Den Türkranz (siehe auch hier) habe ich auch einfach 
nur schnell mit ein paar Rindensternchen beklebt.
Ich gebe ja zu, dass der Efeu nicht 
mehr ganz so frisch ausschaut,
aber ein Weilchen darf er so schon noch dort verbleiben.


So und nun basteln meine Mädels und ich
weiter an den Weihnachtskarten.
Ja , Ihr habt richtig gelesen.
So früh waren wir noch nie dran :-)
Aber sie sind ja noch lange nicht geschrieben ;-)

Welche Tipps habt Ihr für mich
für eine entspanntere Adventszeit?

Ganz tiefenentspannte Grüße OHHHM ;-)
Melanie

Kommentare:

  1. ...schlicht, klasse, :O))))
    Mir geht´s genauso, liebe Melanie,
    so viele Dinge, die mir doch sowieso gefallen sind schon da und so reichen ein paar wenige Handgriffe und ich lass mich in der Adventszeit und jetzt davon nicht aus der Ruhe bringen.
    Habt es fein
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Der Kranz ist sehr schön. Seit Juli ziert eine einzelne Filzblüte unsere Haustür (ich bekam sie damals geschenkt).
    Jetzt möchte ich eigentlich etwas andres. Hab auch schon eine Idee. Die nicht so aufwendig ist, mal schauen.

    Den Adventskalender haben wir dieses Jahr den kleinen Stern

    kleinerstern.ch
    ein toller Adventskalender, der schon fertig ist und ganz ohne Süssigkeiten und Geschenke auskommt. Sondern auf wunderschöne Weise eine Geschichte erzählt.

    Wir probieren ihn dieses Jahr aus. Mal schauen wie es wird.
    Meine Mutter (manchmal auch die Grossmutter) hat auch den selben Adventskalender immer wieder gefüllt. Wir liebten es und haben überhaupt nichts vermisst. Im Gegenteil wir waren froh, wenn es wie immer war. :-)

    Lg Eva

    AntwortenLöschen
  3. Recht hast du, es ist ja nicht notwendig, das man sich Stress macht!
    Ich habe es letztes Jahr eingeführt- alles, wirklich alles schon im November vorbereitet (Geschenke sogar früher) und den Dezember nutzen wir nur für angenehme, Stressfreie Tätigkeiten- Spaziergänge, basteln, Adventmarktbesuche, singen und lesen.
    Wunderbar... war es und wird es wieder :)))
    Du wirst lachen, meine Kinder und ich bastelten die Weihnachtskarten schon in den Herbstfeiertagen vor zwei Wochen.
    Viel Spaß in der Bastelzeit,
    Magda

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir funktioniert das seit ungefähr drei Jahren eigentlich sehr gut. Ich versuche schon zeitig mit allem zu beginnen und in den November zu verlegen. Und wir machen und basteln nur noch aus Freude, nicht aus Pflichtgefühl. Viele Termine fallen weg, sind die Kinder größer. 48 Säckchen füllen finde ich sowieso schon herausfordernd genug, deshalb fülle ich auch jedes Jahr wieder dieselben Säckchen. Backen muss die Oma weitgehend abdecken :-). Ich wünsche euch eine ganz wunderbare und entspannte Vorweihnachtszeit und sage auch mal Danke, für die vielen zauberhaften Anregungen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Aber was, wenn man sich im November schon Stress macht, damit der Dezember auch ja ruhig und besinnlich verläuft - so geht es mir gerade ein bisschen ...
    Gib mir doch einfach ein bisschen Ruhe ab ;-)
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Wie du die Sterne angeordent hast - das sieht so schön aus!
    Ich habe nur den Tipp: nicht zu viel vornehmen (klappt bei mir allerdings überhaupt nicht ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.