Dienstag, 2. Juni 2020

Rhabarber-Himbeer-Crumble


*unbeauftragte und unbezahlte Werbung
durch Verlinkung und Markennennung*

Unsere zwei Rhabarberpflanzen
sind sehr mächtig.
Die Blätter sind inzwischen so riesig.




Einen kurzen Moment habe ich gedacht,
ich mache aus den Blättern wieder Betonschalen....
Hier seht ihr die Mammutblätter 
im Vergleich zu normalgroßen Rhabarberblättern.


Aber nachdem ich aus den Rhabarberstangen
Rhabarber-Himbeer-Crumble gemacht habe
(in etwa nach diesem Rezept),
waren die Blätter schon welk.



Wir haben das Crumble mit Vanille-Eis gegessen.
Meinen Mädels war es zu sauer.
Ich mag das aber sehr :-)


Abends habe ich mir dann noch einen
Aperol-Rhabarber-Sprizz
nach diesem Rezept mit 
selbstgemachtem Rhabarbersirup
nach dem Rezept von Valentina gegönnt.


Ganz liebe Grüße
Melanie

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.