Samstag, 23. Januar 2021

Krapfen aus dem Backofen

 
Schon lange wollte ich mal selbst Krapfen machen,
aber nicht im Fett ausgebacken, sondern im Backofen gemacht.
Heute hatte ich endlich mal die Muße dazu ;-)
 
Das Originalrezept stammt von ?? 
Ja, wenn ich das noch wüsste...
Aber ich habe es eh etwas abgeändert.
 

 


Ich habe sie auch nicht gefüllt.
Wir haben sie einfach in Himbeermarmelade gedippt.
Ein paar habe ich mit weißer Schokolade überzogen.

 
Nun kommt also mein Rezept:

Zutaten

Für den Teig:
300 g Mehl
1 Pck Trockenhefe
55 g Puderzucker
1 Pck geriebene Zitronenschale
150 ml Milch
50 g geschmolzene Butter
2 Eigelb

Zum Bestreichen:
30 g Butter
Puderzucker

Als Füllung:
Marmelade, Vanillecreme, Eierlikörcreme, … je nach Belieben

Zubereitung

Das Mehl mit der Hefe, dem Puderzucker und
der Zitronenschale in einer Schüssel verrühren.
Die Milch leicht erhitzen und mit der geschmolzenen Butter
und den Eigelb verrühren.
Die Milchmischung zu den trockenen Zutaten geben
und mit dem Handrührgerät (Knethaken)
ca. 3 Minuten zu einem Teig verkneten.
Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken
und an einem warmen Ort etwa eine Stunde lang gehen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche
noch einmal kräftig durchkneten und
anschließend 16 gleich große Kugeln formen.
Diese mit genügend Abstand zueinander
auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
Die Teigkugeln mit einem Geschirrtuch abdecken
und weitere 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Krapfen ca. 11 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
In der Zwischenzeit die Butter schmelzen.
Die Krapfen aus dem Ofen nehmen und
sofort mit der geschmolzenen Butter bestreichen.
Wenn ein Guss auf die Krapfen kommt,
dann lässt man die Butter weg.
Auskühlen lassen.

Die Faschingskrapfen einstechen und
anschließend die Marmelade mit Hilfe einer Krapfentülle einfüllen.

 Sehr lecker!

Ganz liebe Grüße

Melanie

Kommentare:

  1. Mmmhhhhh... das muss ich glatt ausprobieren. Bei uns heissen die Berliner :-)
    Liebe Grüsse
    Paula

    AntwortenLöschen
  2. *PERFEKT* - Danke Melanie
    Krapfen aus dem Backofen - die werde ich in den nächsten Tagen probieren *toll*

    Liebe Grüße und einen schönen Wintertag
    *rena*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Melanie,
    das habe ich letztes Jahr schon mal irgendwo gelesen, und mich dann nicht getraut. Wenn ich jetzt so deine Bilder und dein Rezept sehe, ist das für die nächsten Tage mal gebongt.
    Servus, bis dannn
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Melli,
    vielen Dank für das Rezept! Die Krapfen sind uns wunderbar gelungen.
    Herzliche Grüße aus dem Städtle
    Sonja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!

Mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://meinegruenewiese.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de.