Freitag, 5. November 2010

Staubig


Manchmal könnte ich meinen,
ich hab zwei linke Hände
oder bin ein super Grobmotoriker.
Großartig ;-)
Aber ich hab mir gestern doch tatsächlich
mit der Nähmaschine in den Zeigefinger genäht.
Autsch!
Und das tut mal richtig weh!

Und damit sich der Zeigefinger nicht so einsam fühlt,
hat sich der Daumen heute solidarisch erklärt
und den Hammer geküsst ;-)

Und zwar hierbei:



Hab mit einer Freundin ein Häuschen gebaut ;-)
Nein, war ein Scherz!
Wir haben eines abgerissen!
Zumindest backsteinweise :-)

Angelina, falls du das hier liest
und dich noch an mein damaliges Problem erinnerst,
dann siehst du,
dass ich inzwischen wenigstens
einen Minischritt weiter bin. :-)



Ganz liebe Grüße
von der kaum noch leidenden
Melanie


P.S.: Die, die da aus dem Fenster hängt, bin übrigens ich ;-)




Kommentare:

  1. Hallo liebe Melanie!

    Erstmal: AUTSCH!! Das stell ich mir echt megaschmerzhaft vor.. Gute Besserung wünsch ich Dir!!

    Und dann: Ich steh gerade etwas auf dem Schlauch... *grübel* ... warst Du das mit der Zinkwanne..? Helf mir büdde auf die Sprünge, ja? :o)

    Was reißt ihr denn da ab und warum?? Das schaut nach SEHR viel Arbeit aus!!!


    Liebste Grüße,
    Angelina ♥

    AntwortenLöschen
  2. He, Melanie... was machst Du denn für Sachen... hattest Du nicht mehr genügend Stoff, dass schon der Finger herhalten musste... auf jeden Fall gute Besserung?! ;-))

    Liebe Grüße
    Birte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Melanie!
    Du Arme:((( Ich kann richtig mitfühlen, wie Dir Deine Finger weh tun...
    Ich wünsche Dir ein erholsames, sonniges, gemütliches Wochenende... kurier Dich aus:))
    Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  4. Ach...das hört sich ein ganz kleines bisschen nach mir an!*kicher* Ich hab es auch raus mir auf die Finger zu kloppen oder mich der Filznadel zu stechen!
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung!

    Viele Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  5. ....na dann lass dich mal von deinem Mann verwöhnen, wenn du dich so sehr selbst verstümmelst ;-).

    Herzlichst...Katja

    AntwortenLöschen
  6. ...sag mal was machst denn Du? Hast wieder bis tief in die Nacht hübsches für die Mühlenweihnacht gezaubert und dabei Deinen Finger in der Nähmaschine hängen lassen? Hoff ja nun, dass sich nicht noch mehr Finger solidarisch zeigen, des wär ja gar nix! Warst Du eigentlich Backsteine sammeln (dacht beim ersten Hinsehen schon fast Euer Hühnerstall mußt dran glauben)? Wünsch Dir, trotz Plessuren, ein wunderschönes Wochenende.
    Druck di, Silke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Meli!

    Auch von mir endlich mal ein Kommentar und auf diesem Weg gute Besserung den armen Fingerchen :) Werde heute mal dein Kuchenrezept ausprobieren und hoffe, es kommt auch bei Bernd gut an, der heute zu mir kommt ... Drück mir den (heilen) Daumen!!!

    Ganz liebe Grüße auch an Mann und Kind von Steffi (die sich gerade im emotionalen Ausnahmezustand befindet!)

    AntwortenLöschen
  8. ..puh, puh kämpf ich mich hier zu dir durch den Ziegelstaub - stimmt, ich wusste bloß nicht mehr wo ich´s gelesen hatte.
    Einen schönen erholsamen Sonntag,
    herzlichst
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Ohje, das ist mir als Kind auch passiert. Ich hab mich an die Nähmaschine meiner Mama geschmissen und wollte loslegen, und da war die Nadel drin im Finger und sogar ganz durch. Ich kann mich aber glücklicherweise nicht mehr dran erinnern!
    Einen schönen restlichen Sonntag,
    ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!