Dienstag, 19. August 2014

Zwei kleine Kissenbezüge


Aus einer gaaaanz alten Bettwäsche,
die ich aus einer Haushaltsauflösung bekommen habe,
habe ich für die Minimaus 
diese zwei Kissenbezüge genäht.


Das ging ganz ruckzuck,
denn den Knopfverschluss der Bettwäsche
habe ich gleich auch als Kissenverschluss genutzt ;-)


So nach und nach soll für die kleine Dame
so eine Art Sofa im Kinderzimmer entstehen.


Die große Dame findet den Stoff auch toll
und wünscht sich für den nächsten Sommer
(Sommer? Was ist das? ;-))
daraus ein Kleidchen.
Zum Glück habe ich noch 
ein zweites Bettwäsche-Set ;-)

Ganz liebe Grüße
Melanie



Mittwoch, 13. August 2014

Miniküche


Nachdem auch ich nun 
nach dem Geburtstag meiner Großen
in das allumsichgreifende Sommerloch gefallen bin
und ich aber die grüne Wiese 
weiterwachsen lassen will ;-),
hab ich ein wenig in meinem
Foto-Archiv gegruschtelt.

Heute waren ein paar Freundinnen
bei uns zum Frühstücken
und da haben wir unter anderem
auch über die Miniküche von Ella gesprochen.


Vor inzwischen 4 Jahren
hat der Opa für Ella diese
Miniküche (klick drauf) gebaut.
Sie hat sich inzwischen 
ein klein wenig verändert.



Die Seitenwangen haben wir gekürzt,
da sie mir immer im Weg waren.


Ein paar Details:
Die Seitenwangen, die Regalböden 
sowie das meiste Zubehör 
sind vom Lieblingsschweden.


Für das Spülbecken hat der Opa 
einen Kreis ausgesägt,
in dem eine Schüssel Platz findet.
Für den Wasserhahn habe ich den Kopf
von einem Seifenspender verwendet.


Die Topflappen "durfte" ich vor langer
Zeit mal in der Schule stricken/häkeln.


Die "Drehschalter" für die Herdplatten 
(aufgeklebte Untersetzer)
sind Möbelgriffe.

Die Vorhänge habe ich genäht
und können auf- und zugezogen werden.

 Sie wird nun fleißigst von
der Miniköchin Elisa bearbeitet ;-)

Januar 2014

Heute


Heute wurde in der Küche sogar
die Puppe gebadet - kopfüber ;-)


Ganz liebe Grüße
Melanie

Samstag, 9. August 2014

Ellas Strandparty (Spiel und Spaß)


Noch ein Post und dann habt Ihr es geschafft ;-)
Der wird allerdings etwas umfangreicher :-)


In diesem Post erzähl ich Euch nur noch schnell ;-),
was wir am Kinderfest so gemacht haben.


Zuerst haben wir Papiertüten bestempelt,
in denen die Kinder dann ihre kleinen
"Gewinne" (Süßes) und das Gebastelte sammeln konnten.







Zwischendurch gab's immer wieder eine kleine Stärkung.



Danach begaben sich die Minis auf Schnitzeljagd.
Dafür mussten sie Palmblätter finden,
die ich im Garten versteckt habe.


Auf diesen Blättern stand eine kleine Aufgabe,
die alle erfüllen mussten und
den Hinweis aufs nächste Blatt.

Die Aufgaben:
1. Hula-Hoop kreisen lassen
2. Sandburg bauen
3. wie ein Flamingo auf einem Bein stehen


4. Surfbrett entwerfen

 

5. Limbo tanzen
6. mit der Wasserpistole Kokosnüsse treffen



Dazwischen haben die Minis 
auch mal eine Runde im "Meer" (Planschbecken) gebadet
und Eis geschlemmt :-)


Anschließend haben wir
- und darauf hat sich meine Große besonders gefreut -
aus Servietten Hula-Hula-Röckchen gebastelt.


Dafür habe ich schon einen Tag zuvor
immer drei kleine Servietten (Cocktailservietten)
mit einem Band zusammengenäht.



Nun mussten die Minis noch die Fransen einschneiden ...



und die Papierblümchen draufkleben.



Fertig ist das Hula-Röckchen,
das der einzige Junge übrigens auch gebastelt hat.
Er wollte keine Ukulele basteln,
sondern auch das Röckchen :-)



Als alle Röckchen fertig waren,
haben wir zu dieser CD getanzt.





Zum Glück hatte ich Unterstützung 
von meiner 14jährigen Nachbarin L.
Sie hat das so toll gemacht und
die Kinder mit ihrer Art mitgerissen.

Bevor wir dann zu Abend gegessen haben,
gab's noch traditionelle Spiele wie z.B. Topfschlagen.

Ich habe noch Kokos-Palmen-Kegeln vorbereitet.


Alte Holzkegel meiner Eltern ...


mit Kreppblättern ausgestattet.


Fertig sind die Palmenkegel.



Sie kamen allerdings aus zeitlichen
Gründen nicht mehr zum Einsatz.

So, geschafft!

Ganz liebe Grüße
Melanie


P.S.: Die alten Illustrationen stammen übrigens
aus diesem alten Buch,
das ich im Partykeller meiner 
Eltern wieder gefunden habe
und das mir damals immer bei der Planung 
meiner Geburtstagsfeste geholfen hat.






Donnerstag, 7. August 2014

Ellas Strandparty (Die Deko)


Mannomann, hatten wir Glück mit dem Wetter.
Hier in unserem kleinen Teil Deutschlands
hat es in den letzten Tagen (und Wochen)
ja öfter mal geregnet (leichte Untertreibung ;-)),
aber am Sonntag,
als meine große Maus ihren Geburtstag
mit der Familie gefeiert hat,
hat das Wetter gehalten bis 
die letzten Gäste gegangen sind.
Danach fielen allerdings 
Sturzbäche vom Himmel.

Und am Mittwoch, als Ella dann
ihre Strandparty feiern durfte,
war das Wetter so genial, dass die Mädels 
sogar in den Pool gesprungen sind  :-))


Im Baum haben wir noch 
ein paar Papierlaternen aufgehängt.






Das Büffet habe ich noch mit Blumengrirlanden ...


... und mit selbstgebastelten Palmen geschmückt.


Dafür haben wir Toilettenpapierrollen
mit Holzdekorfolie beklebt ...


und daran Palmenblätter 
aus Krepppapier festgesteckt.


Durch den Draht an der Unterseite 
kann man die Blätter schön biegen.




Sogar passende Pappteller und 
Servietten hab ich gefunden.




Den Kindern hat es Spaß gemacht (mir auch!)
und Ella hat gestrahlt :-)
Was will eine Mami mehr?
Welche Spiele wir gemacht haben,
erzähle ich Euch beim nächsten Mal.

Ganz liebe Grüße
Melanie


P.S.: Dieses Boot habe ich noch im 
Partykeller bei meinen Eltern gefunden ;-)