Freitag, 19. Mai 2017

Weiße Krabbenspinne


Ich beobachte gerne kleine Tiere im Garten.
 
Eigentlich wollte ich ja 
die Maiglöckchen in Kombination 
mit den wilden Erdbeerenblüten knipsen,
habe dann aber die Wildbiene entdeckt 
und mich gewundert, 
warum sie sich nicht mehr bewegt.

Zuerst dachte ich
"Wow, sind die Maiglöckchen so giftig,
dass die kleine Biene daran verendet ist?!"
(Die Natur ist ja nicht dumm ;-))
Dann habe ich allerdings gesehen,
warum die Biene tatsächlich sterben musste.


Eine weiße Krabbenspinne hat sich
die Maiglöckchenblüte als Platz 
für ihren Beutefang ausgesucht.
Perfekte Tarnung!
Schon am nächsten Tag war von
der Biene nichts mehr übrig.


Die Spinne hält ihre zwei vorderen Beinpaare
schon weit geöffnet bereit
für ihre nächste Beute.

Spannend, oder :-)

Ganz liebe Grüße
und Euch allen ein schönes Wochenende!
Melanie



1 Kommentar:

  1. Wie gut doch die kleine Spinne getarnt ist...fast hätte ich sie nicht entdeckt. Toll hast du dies im Bild festgehalten.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!