Montag, 15. Juli 2013

Käferhotel


Ja, nicht nur Schmetterlinge (klick drauf)
oder Bienen (klick drauf)
finden hier ihr Plätzchen.


Am Wochenende haben Ella und ich
zig Marienkäferpuppen 
vor dem Ertrinken gerettet.



Der Baum, auf dessen Blätter sich
die Puppen oder noch Larven befanden,
sah aus, als ob er bald seinen Halt 
verliert und in unser Bächle stürzt.


So haben wir schnell die 
erreichbaren Puppen eingesammelt
und warten nun, bis ein Marienkäfer
nach dem anderen schlüpft.


Allerdings handelt es sich 
um den asiatischen Marienkäfer.
Aber nun gut, auch der
frisst massenhaft Läuse :-)






Ich hatte das Glück und hab
einen beim Schlüpfen erwischt :-)







Die weichen Flügelchen müssen noch trocknen.
Anfangs ist dieser Käfer noch hellgelb
und besitzt keinen einzigen Punkt.

Aber schon nach kurzer Zeit dunkeln sie nach
und die Punkte erscheinen wie von Zauberhand.

Nun setze ich einen nach dem
anderen auf unsere Clematis,
denn dort wartet schon das leckere Futter -
Blattläuse.







Letztes Jahr hatten wir schon einmal
Marienkäfer zu Gast im
Insektenhotel (klick drauf).
Das war aber der hübsche Sieben-Punkt-Käfer.
Dort könnt Ihr die Entwicklung vom Ei
über die Larve und Puppe 
bis hin zum fertigen Marienkäfer sehen. 


Ganz liebe Grüße
Melanie


Kommentare:

  1. Wow! So eine Entpuppung mit der Kamera zu erwischen ist ein reines Glück!!!!
    Toll!

    LG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön eure Aktion! Noch schöner, dass du eine Phase der Metamorphose festhalten konntest. Sind spät dran die Käfer dieses Jahr.
    Herzlichst
    Astrid
    die auch Hobby - Entomologin war

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Aufnahmen. Danke vielmal. Auch meine Kinder waren begeistert und hatten riesige Freude. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Wow wie genial, Melanie!
    Das hab ich auch noch nie so in *fast* echt gesehen...
    Super schön, wenn Kinder so in der Natur aufwachsen, dass sie solche Entwicklungen und Vorgänge der Natur selbst erleben können!

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Ha, ha! Da habt ihr jetzt aber ganz viel Glück liebe Melanie(lach)!
    Das sind ja tolle Bilder geworden! Habe ich so auch noch nie gesehen!
    Super Schön!

    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ach... das ist ja interessant.
    Ich mag Marienkäfer sehr aber wie die Entwicklung aussieht, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht :o)
    Tolle Fotos.
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  7. ....irre, hab so was noch nie geseh´n!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Wow.... also sowas hab ich echt noch nie gesehen.....
    Was für Fotos!!!!!!!
    Das muss ich mir gleich nochmal ansehen..... und unbedingt meinem Mädel zeigen!!!!

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Oh wow, das war echt interessant!!!!

    Viel Freude weiterhin mit euren Krabbeltierchen ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Melanie,
    super schöne Aufnahmen von dieser Metamorphose! Ja, die Vielfalt wird immer weniger, .... Ich habe meinen Vorschulkind auch gleich gerufen, wie ich den ersten Schwalbenschwanz des Jahres in meinem Garten (am Klee naschend) gesehen habe.

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  11. Boah! Ihr seid die Wahnsinns- Marienkäfer- Mamis! Wahrscheinlich stolz wie bolle?
    Das sind super Fotos, liebe Melanie, ich wusste gar nicht, daß die gelb auf die Welt kommen...(-:
    Vielleicht könntest du mir ein paar abgeben? Ich ärgere mich gerade mit sehr vielen Läusen herum, da könnte ich ein paar gefräßige Käferchen gut gebrauchen (essen die auch Ameisen?). Hotel nachwievor unbewohnt, wahrscheinlich die Miete zu teuer...oder die ziehen alle nach Ulm, wegen der netten Vermieter (-:

    Allerliebste Sommergrüße
    deine Malaika

    AntwortenLöschen
  12. Genial, was dir da vor die Linse gekommen ist! Und den Käfern wünsche ich guten Appetit ;-).
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  13. Das sind ja wahnsinnig tolle Fotos. Das muss ich gleich meinen Kindern zeigen. LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Melanie, der Käfer sieht echt irgendwie anders aus als die bei mir. Also Blattläuse habe ich heuer genug. Da könnte ich ein paar Marienkäfer noch gebrauchen. Deine Fotos sind wieder einmalig geworden.
    Schöne Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Melanie,
    deinen Post habe ich letzte Woche mit Begeisterung gelesen und auch gleich meinen Kindern gezeigt ... wir sind auch gleich mal mit offenen Augen durch unseren Garten spaziert und haben auch ganz viele Marienkäfer beim schlüpfen entdeckt. Das war wirklich Zufall - ohne deinen Post hätten wir wahrscheinlich gar nicht soooo darauf geachtet ;)
    Hab mir auch meine Kamera geschnappt und drauf losgeknipst ;)

    Ganz lieben Gruß
    Marion

    AntwortenLöschen
  16. Ein fantastischer Post! Ich werde ihn auch meinen Kindern zeigen! Ich selber habe ja auch viele Marienkäfer im Garten, aber das Schlüpfen habe ich noch nie beobachtet! Herzlichen Dank für diese absolut gelungene Bildserie!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Melanie,

    vielen Dank für diesen tollen Post - das ist ein sehr seltenes Bild, die Käfer direkt beim Schlüpfen zu sehen.
    Die Blätter mit den Käfern drauf, fand ich sehr imposant.
    Super gemacht, hab vielen Dank für diese Bilderserie

    Hab einen wunderschönen Dienstagabend

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  18. Ich genieße das auch so sehr, die Natur mit meinem kleinen Mann nochmal ganz neu zu entdecken. Es ist wundervoll. Deine Bilder sind super.

    Liebe Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!