Mittwoch, 16. Februar 2011

Einblicke


Aus den verschiedensten Gründen
komm ich grad gar nicht dazu,
mal im Bloggerland "spazieren" zu gehen
und Euch Lieben zu schreiben.



Ich erzähl Euch jetzt auch gar nicht wieso,
denn schon alleine das würde ausufern ;-)



Deswegen heute ein schneller Post
von der grünen Wiese.



Ich gewähre Euch mal schnell
einen kleinen Blick in unser Schlafzimmer.

Seht Ihr das Nachtkästchen auf dem letzten Bild?
Natürlich haben wir zwei davon ;-)

Es sind die alten Nachtkästchen meiner Mutter.
Oben drauf liegen Glasscheiben.

Ich würde diese Nachtkästchen
gerne irgendwie aufhübschen,
aber nicht gleich ganz verändern.
Anmalen möchte ich sie nicht.

Aber vielleicht könnte man
unter die Scheibe irgendetwas Nettes legen?
Irgendwie fällt mir aber nichts gescheites ein.
Und die Nachtkästchen stehen da
schon seit 14 Jahren ;-) !

Fällt Euch was ein?

Liebe Grüße
von der ideenlosen
Melanie




Kommentare:

  1. Meine Großeltern hatten wohl fast die gleichen Nachtschränkchen. Bei meiner Oma lagen gehäkelte Spitzendeckchen darunter, bei meinem Opa Familienfotos in Schwarz-Weiß.
    Bin gespannt, für welche Zierde Du Dich entscheidest!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie,
    als Kind hatte ich auch so eins, und ganz am Anfang lag da ein Häkeldeckchen drunter, ich fand das dann sooo häßlich, heut´ würd´s mir glaube ich gefallen.
    Du machst mich ganz schön neugierig, hoffe alles ist im Grünen !!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Melanie,

    die Variante mit den Spitzendecken kenne ich auch noch von früher. Ich glaube, die standen bei meiner Oma auch so rum. :-) Wie wären denn Tortenspitzen? Vielleicht noch farblich eurem Schlafzimmer angepasst? Oder Geschenkpapier in Größe der Glasscheibe. Auf dem Geschenkpapier könnten z.B. solche grafischen Motive, wie auf eurer Bettwäsche sein? Oder mit Text oder Noten bedruckt? Wenn auf deinem Nachttisch nicht schon ein Foto stehen würde, hätte ich sonst auch noch ein Foto in Größe der Glasscheibe vorgeschlagen. (auf deiner Seite das Bild von deinem Mann, auf seiner Seite ein Bild von dir) Hinter dem Glas wirkt es ja wie ein großer Bilderrahmen. :-) Oder du schreibst eine Liebeserklärung an deinen Mann, druckst sie so aus, dass sie genau unter die Scheibe passt. Mit der Schrift kann man ja auch einiges machen. Wäre natürlich toll, wenn dein Mann dir dann auch eine Liebeserklärung für deinen Nachttisch verfasst. Aaaach es sprudelt gerade aus mir heraus. :-) Ich bin gespannt, wie deine Nachttischchen sich verändern werden.

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  4. herzlichen glückwunsch zu 100 Lesern!

    lg, reike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melanie
    irgendwie geht es mir wie dir,die Zeit reicht hinten und vorne nicht und am Laptop ist eineStunde so gut wie gar nichts so nebenbei erledigt sich der Haushalt auch nicht;.)))
    Mit der Glasscheibe auf den Nachtkästchen hast du ja viele Möglichkeiten vor alllem kannst du es immer wieder veränder;.))
    herzlichste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön die Einblicke in dein Heim... so ruhig und wunderbar... alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Melanie, wie schön Dein Schlafzimmer aussieht!
    Viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. ... wg. den Nachtkästchen, ... ich habe ähnliche (die gleichen?). Ich habe unter die Scheiben so feine Taschentücher/Einstecktücher, die bestickt sind gelegt!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!