Montag, 15. März 2010

Schmetterlingshotel


der schmetterling ist für mich
eines der zauberhaftesten wesen auf dieser erde.

schon seit einigen jahren besucht uns
der schwalbenschwanz im garten

und legt seine eier
auf den karotten- und fenchelpflänzchen ab.
aber keine angst:
den pflanzen macht das gar nichts.

im spätsommer sammel ich dann
die groß gewordenen raupen ein

und gebe ihnen ein plätzchen,
an dem sie überwintern können.



zunächst dürfen sie sich aber
noch so richtig satt fressen,

bevor sie sich mit einem selbstgesponnenen faden
an ein ästchen hängen ...



und ein letztes mal häuten (oberes bild).
darunter erscheint die puppenhaut.
als puppe können sie dann den temperaturen
des winters trotzen
und überwintern.
im frühjahr dann
- etwa zwei tage vor dem großen ereignis
-
wird die puppenhaut schon sehr dünn.

die färbung des schmetterlingsflügels
wird sichtbar (unteres bild).


der schwalbenschwanz schlüpft.
noch sind seine flügel schrumpelig,
verklebt
und nass.
aber nachdem er in die adern seiner flügel
blut gepumpt hat

und sie völlig trocken sind,
versucht er auch schon vorsichtig,
sie zu öffnen.






dann heißt es leider auch schon bald:

flieg auf und davon
und pass auf dich auf!




im moment warten im stadel
7 schwalbenschwanzpuppen

und eine tagpfauenaugenpuppe
auf den frühling.



ganz liebe grüße
von der schmetterlingsmama
melanie


Kommentare:

  1. Hallo Melanie, whow... ist das toll!!!
    Ich würde auch sehr gerne mal die Schmetterlinge so überwintern lassen. Ich habe schon deinen Bericht studiert, jedoch weiß ich nicht, wo du sie genau überwintern lässt. Es schaut aus, wie ein Glas? Und die Stäbe nachher..? Wo hast du sie stehen?
    Ich finde es sehr faszinierend und ich würde es sehr gerne mit meiner Tochter zusammen machen. Falls ich eine Raupe finde :-) Wir haben nämlich nur eine Dachterrasse..
    Ganz liebe Grüße, Emma

    AntwortenLöschen
  2. das ist total schön! Vor 2 Jahren hat bei mir auch mal eine Schwalbenschwanzraupe überwindert. Zur zeit befinden sich 13 Puppen und eine Raupe in meiner Obhut, ich freu mich schon auf den nächsten Frühling wenn sie alle ausfliegen.

    Liebe Grüße, Miri.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!