Freitag, 21. April 2017

Ein Schmuckkästchen für die große Dame


Meine Große hat nun all
ihren Mut zusammengenommen
und hat sich mit ihren 8 Jahren 
endlich Ohrringe stechen lassen.
Nun besitzt sie auch schon ein paar 
Ohrsteckerchen und -hängerchen.
Dafür haben wir vor ein paar Tagen zusammen
dieses Schmuckkästchen gebastelt, 
in dem auch Ringe ihren Platz fanden:




Dafür haben wir einfach einen kleinen Bilderrahmen
mit vielen doppelten geknickten Filzstreifen bestückt.
Ella ist sehr zufrieden mit ihrem 
kleinen selbstgemachten Kästchen.

Die Idee stammt von hier.

Ganz liebe Grüße
Melanie

Kommentare:

  1. Wie hübsch, da kann sie sehr zufrieden sein.
    Meine Tochter hatte damals meinen Mann bequasselt und mich dann mit Ohrringen überrascht, da war sie 6 :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß! Meine Tochter war noch sehr klein und wollte unbedingt Ohrringe haben, denn wegen ihrer kurzen Haare, trotz Kleidchen, wurde sie immer für einen Jungen gehalten. Deshalb ihre Schlussfolgerung: Ich will nicht wie ein Herr aussehen. Als sie mit ihrer Quengelei über Wochen nicht aufhörte, hatte ich die Idee, mit ihr zu einem Schmuckhändler zu gehen ( in der Hoffnung, dort würde ihr gesagt, sie sei fürs Ohrstechen noch zu jung ). Doch der meinte, das ginge klar. Ich stand blöd da, ließ es zu. Und sie absolvierte die Prozedur, ohne mit der Wimper zu zucken. Ohrringe gehören bis heute zu ihrem wichtigsten Schmuck.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!