Dienstag, 29. November 2016

Sternenbäumchen


Wie nennt man dieses Verhalten,
wenn man/frau alles mögliche macht,
nur um nicht das machen zu müssen,
was er/sie eigentlich machen sollte?


Eigentlich ... (Die Liste ist endlos!)
aber meine Mädels und ich wollten lieber basteln ;-)

Und so ist dieses Sternenbäumchen entstanden.
Dafür haben meine Mädels fleißig aus dickerem roten Papier
Sterne gestanzt und nach meiner Anleitung aufgeklebt.


Ganz liebe Grüße
Melanie

Kommentare:

  1. Hallo! Prokrastinieren nennt man das.....aber so lange soooo schöne Sachen dabei rauskommen prokrastiniert ihr drei nur weiter! Liebe Grüße, Gisi

    AntwortenLöschen
  2. So schön das Sternenbäumchen - dafür hätte ich die Arbeit auch sofort liegen lassen!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Huch - ich fühle mich ertappt!
    Aber das Ergebnis überzeugt doch!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Prokastinieren...:)...nettes Wort.Muss ich mir merken und das STernenbäumchen ist allerliebst. Ich lese immer wieder so gerne bei dir, weils so gemütlich aussieht!
    Lg Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Haha, mir kommt das bekannt vor. ;-)
    Sehr schön sieht das Bäumchen aus. Du hast immer so tolle Ideen!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. Das Verhalten kenne ich!Aber es hat sich gelohnt,die Bäumchen sind super!
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Toll dein Sternenbild. DAs ist vielleicht auch eine Idee für Weihnachtskarten - in Klein.
    Grüße Sonennblume

    AntwortenLöschen
  8. In Fachkreisen nennt man solches Verhalten "Lieber basteln gehen" :))))
    Es wird sogar von Namenhaften Mediziner empfohlen sich sogar diesem Verhalten zu beugen, sich eben nicht dagegen wehren, weil es für für alle Beteiligten von Vorteil ist! Und den wisseschaftlichen Beweis dieser Theorie sieht man an euerem Bild- das ist wirklich gelungen! Und hat mich wieder inspiriert- denn heuer schafften wir endlich deine Scherenschnittehäuse für die Fesnster, juhuu!
    Liebe Grüße Magdalena Fenz

    AntwortenLöschen
  9. Es schaut so wunderbar hell und freundlich bei Euch aus, liebe Melanie. Da passen die leuchtend rote weihnachtlichen Accessoires herrlich dazu. Besonders das kleine Sternenbäumchen mag ich gerne anschauen. Basteln geht halt immer vor ;) Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Das kenne ich auch, manchmal bügele ich sogar um noch Unangenehmerem aus dem WEg zu gehen, aber basteln ist VIEL besser.
    Annette

    AntwortenLöschen
  11. Prokrastination ist mein zweiter Vorname, insofern kann ich dich voll und ganz verstehen. ;-)
    Ich vermisse die Zeiten, in denen ich mein heutiges Pubertier noch zum Basteln überreden konnte, um so schöne Sachen entstehen zu lassen. Heute ist er dafür nämlich viel zu cool. Womöglich habe ich deshalb gestern Nacht geträumt, ich hätte ein niedliches kleines Mädchen adoptiert... ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  12. Guten Abend,

    mir gefallen die Bäumchen auch sehr gut.
    Sie schreiben, dass die Sternchen nach Anleitung aufgeklebt wurden - wie genau muss ich mir diese Anleitung vorstellen? Für mein zweites Schuljahr mit gaaaanz vielen Kindern wäre eine kurze Bastelerklärung sehr hilfreich.

    Ich freue mich auf Ihre Antwort!

    Herzlichst B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die netten Worte!
      Oh, für eine Schulklasse müsste vielleicht die Kontur schon aufgezeichnet sein oder gar kleine Pünktchen, auf die geklebt wird. Dann könnten die Schulkinder zuerst die Kontur nachkleben bzw. die Pünktchen und dann das Bäumchen mit Sternchen füllen.
      Meine "Anleitung" für meine zwei Mädels war keine richtige Anleitung. Sie bestand nur aus meinem Fingerzeig ;-) und das so oft und immer dort, wo Sternchen geklebt werden mussten.
      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
    2. Herzlichen Dank für Ihre superschnelle und sehr nette Antwort!

      Liebe Grüße
      B.

      Löschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!