Samstag, 5. November 2016

Geprickelte Sterne (Teil 1)

Es ist Herbst.
Das heißt: Bei uns wird wieder geprickelt.

Da nächste Woche schon Sankt Martin ist,
dürfen nun langsam auch Sterne als Deko sein.

Meine Mädels mögen das Prickeln so gerne.
Leere Teelicht-Aluschälchen 
haben wir inzwischen auch einige gesammelt.


Deswegen haben wir auch 
wieder daraus Sterne gebastelt.
Wie genau wir das gemacht haben,
könnt Ihr hier nachlesen.


Vor allem die Minimaus hat 
hier tatkräftig mitgeprickelt.



Welche Sterne wir noch geprickelt haben,
erfahrt Ihr hier demnächst.

Ganz liebe Grüße
Melanie

Kommentare:

  1. Liebe Melanie,
    was für eine tolle Idee.
    Das muss ich mir unbedingt merken und nachmachen.
    Ich wünsche dir ein schönes heimeliges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie,
    wirklich so schön anzuseh´n und bestimmt hattet ihr auch Spaß beim Werkeln!
    Sei lieb
    gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Toll, mit welcher Schere schneidet ihr die Teelichter denn?
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette,
      ich weiß, dass es der Profi mit einer Blechschere schneiden würde.
      Ich hab's aber einfach mit der Bastelschere geschnitten ;-)
      Geht wunderbar! Ob es der Schere gut tut???? Wir schneiden ja keine 100 Teelichter :-)
      Ganz liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  4. Hallo Melanie,
    die Sterne sehen aber wirklich schön aus. Tolle Idee. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melanie,
    wie schön hast Du mit deinen Mädels gebastelt! Solche Sterne habe ich noch nicht gesehen. Sie sehen toll aus und passen gut zu Herbst- oder Winterdekoration.
    Danke für den Besuch auf unserem Blog.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!