Montag, 20. Juni 2016

Ein Vorhang für den Flur, ein Tischläufer für den Esstisch und die Pfingstrose SORBET


Hab ich Euch eigentlich irgendwann
schon mal den Flur gezeigt?
 Vermutlich nicht.
Denn bisher war er auch eher chaotisch ;-)


Endlich habe ich aber mal den Vorhang
für das offene Regal im Eck fertig genäht,
hinter dem sich zum Glück einiges verstecken lässt ;-)

Stoff: Lieblingsschwede


Vorher sah es hier so aus:


Da von dem Stoff ein langer 
schmaler Streifen übrig blieb,
ist noch schnell ein Tischläufer 
fürs Esszimmer entstanden.



Dort steht inzwischen eine 
rosafarbene Pfingstrose,
nachdem die weißen Pfingstrosen 
nun alle abgefallen sind.


Diese Pfingstrose trägt den Namen
SORBET.


Sie ist nun die letzte Pfingstrose,
die noch in unserem Garten blüht.

Ganz liebe Grüße
Melanie

Kommentare:

  1. So ein Vorhang für ein offenes Regal ist immer ausgesprochen praktisch. Da verschwindet mit einem Rutsch so allerhand was ablenkt oder Unruhe im Blickfeld schafft. Der Stoff ist übrigens schön. Wie gut, dass davo noch etwas für den Tischläufer übrig geblieben ist!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ach ich dachte schon du hast Sorbet aus Pfingstrosen gemacht:-).
    Tolle Resteverwertung der Läufer passt sogut auf deinen Tisch.
    Wünsch dir einen schönen Sommeranfang
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Der Name passt gut zu dieser zart rosafarbenen Pfingstrose.
    Sehr schön habt ihr es jetzt in eurem Flur. Bei mir ist der Flur immer eine ewige Baustelle, weil jeder immer alles ablegt....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!