Dienstag, 13. Januar 2015

Häusle


Immer wieder geschieht in unserer Welt etwas,
das ich nicht verstehe, das mich wütend oder traurig macht, 
das mich lähmt, das mich ängstigt.
Warum? 
Warum können wir nicht alle friedlich und respektvoll
miteinander leben und ehrlich zueinander sein?

In den letzten Tagen ging es in meinem Kopf
drunter und drüber.
Ich möchte hier auch gar nicht weiter
darüber schreiben,
denn dazu bin ich zu konfus, traurig, wütend und 
nicht wortgewandt genug.

Um mich abzulenken,
aber auch, weil ich meinen Mädels
und meinen Schülern zuliebe
zur Tagesordnung zurückkehren muss,
 beginne ich langsam wieder,
mich mit oberflächlicherem zu beschäftigen.

Und so sind diese einfachen Häuschen entstanden.


Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an
die Piepmätze (klick drauf).


Die Häuschen sind nach genau
demselben Prinzip entstanden.



Ganz liebe Grüße
Melanie

Kommentare:

  1. Ach, ich weiß, was du im Moment leisten musst, den Kindern gegenüber. Denn ich habe mich im Verlaufe der fast 40 Jahre immer wieder in solchen Situationen befunden, in denen völlig verstörte Kinder in die Schule kamen, die alles mitbekommen haben, aber kein Erwachsener hat mit Ihnen darüber geredet. Was habe ich dann mit ihnen, gesprochen, aber auc.h ganz viel gemalt und gebastelt, Mozart gehört oder im Flur mit allen anderen Kindern der Nachbarklassen auf dem Boden gesessen, Kerzen angezündet, gesungen, Mut gemacht und Halt gegeben. Irgendwann sind die eigenen Akkus leer... Ich bin z.Zt. Froh, dass ich mich jetzt nur noch mit meinen eigenen Gefühlen beschäftigen muss...
    Pass gut auf dich auf!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie, ja man ist so hilflos,aber alles was wir tun können ist im kleinen Anfangen und versuchen unsern Kindern Toleranz beizubringen. Und ihnen zeigen das jeder Mensch gleich viel Wert ist egal welche Farbe, welche Religion, welche Herkunft. Am traurigisten macht mich das sich diese Terroristen hinter einer Religon verstecken und so bei vielen dann Hass auf diese Religion schürren.

    Schenk deinen Kindern weiter soviel Heimat und Geborgenheit wie bisher

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Ja, liebe Melanie - das Weltgeschehen macht mir auch grosse Sorgen! Wir können nur beginnen im kleinen Frieden zu verbreiten....! Deine Häusli sind wundervoll. Sie passen einfach perfekt zu Deinem Post, Deinen Gedanken etc. Sei mal ganz herzlich gedrückt, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  4. Bei machen Dingen ist man einfach machtlos.

    Deine Ablenkung ist dir auf jeden Fall gelungen. Die "Hüsle" gefallen mir sehr.

    Herzliche Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melanie, Du weisst ja, dass es mir wie Dir geht. Den Alltag müssen wir so leben, dass wir den Frieden bewahren. Frau Schritt hat mit dem Ausdruck "kl.Frieden" ein gutes Wort gefunden!
    Wir alle halten den "kl.Frieden" hoch und das ist ein Anfang. Dass die Welt jemals überall Frieden finden wird, das hoffe ich noch immer. Ein grosser Wunsch ist das!
    Die Häuschen gefallen mir gut. Eine Kleinigkeit die gut tun, danke fürs teilen!
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es ähnlich!!
    angesichts der Bilder und Nachrichten aus der Ukarine-dem Nahen Osten-Frankreich und Anderswo - wo Krieg statt Frieden herrschen - ist es für mich eine tägliche Pflicht im Kreis der "Liebe" zu bleiben - es fällt zwar schwer...darum liebe ich das Meer, wenn die Brecher an die Felsufer klatschen ich vom ewigen KOMMEN und GEHEN eingesäuselt werde - ja, dann überkommt mich Frieden - oder wenn ich auf einem Berg stehe und auf die friedliche Landschaft schaue......alles gibt mir Gelassenheit - und ich kann´ein wenig Vertrauen aber nur ein bisschen....es macht nur traurig, für all Diejenigen, die sich ernsthaft bemühen, gute Menschen zu sein, schade um unseren Planeten...der so geschändet wird........
    Melanie ich wünsche dir viele gute Gedanken - und eine frohe Ablenkung**
    Grüße aus dem Rheinland von *rena*

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!