Dienstag, 27. Mai 2014

Ein Post übers Kranksein, das Geißblatt und ein Schwein


Wie war das doch gleich wieder?
Wenn's auf dem Blog ruhig wird,
tobt das Leben?
Bei uns sind's wieder mal eher die Viren :-(

Die Minimaus hat's magen-darm-technisch böse erwischt.
Was natürlich auch bedeutete:
4 schlaflose Nächte in Folge,
viel Wäsche,
starke Rückenschmerzen,
weil die Minimaus 4 Tage lang nur getragen werden wollte,
...
keine Zeit fürs Bloggen,
keine Zeit fürs Kreativ sein.

Aber Hauptsache, 
der Minimaus geht's wieder besser,
zwar nur langsam, aber wird schon werden ...

Heute hat sie auf jeden Fall 
zum ersten Mal wieder ein bisschen gegessen,
ein bisschen gelacht, geplappert,
mit Ella gespielt, ...

Und dabei habe ich auch endlich
wieder die Kamera gezückt :-)


Nach dem Regen scheint auch wieder die Sonne ;-)
Tatsächlich!



Die Mädels hat's dann 
gleich nach draußen gezogen.


Ella hat mal wieder
ihre Maltafel draußen platziert ...


und gezeichnet:


"Oink!"



Unser Geißblatt klettert in diesem Jahr 
besonders schön an der Garage hoch
und hat schon viele schöne Blüten.

Ich habe heute schon gelernt ;-),
dass das Geißblatt viele Nachtfalter anlockt 
und somit auch Fledermäuse.

Ganz liebe Grüße von
Melanie,
die auf ein paar Stunden Schlaf hofft.


Kommentare:

  1. Schön, wenn sie wieder fit sind - die Lütten. Ich sag immer:Ich habs hinter mir. Dein Geisblatt strahlt das pure Leben aus und das Schwein sieht aus wie unsere Karla.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Melanie
    Ja, das war wohl wieder eine richtig strenge Zeit - nicht nur physisch auch psychisch ... man leidet so mit!
    Gut, dass es jetzt aber wirklich obsi geht. Ja ist wirklich so, "nach em Räge schiint d'Sunne" :-)
    Und dein Geissblatt ist ein Traum - wohl auch duftmässig.
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Wie gut, dass es deiner Kleinen wieder besser geht.
    Wo ich grade die beiden Fotos von eurem Haus in der Sidebar sehe, muss ich mal sagen wie toll ich es finde, dass ihr es im Originalzustand belassen habt. Es gibt ja heute kaum noch ein renoviertes Haus aus der Vorkriegszeit, das nicht mit viel größeren Fenstern und Anbauten und Einschüben aus Stahl und Glas verändert würde. Da empfinde ich es als wohltuend respektvoll, dass euer Haus bleiben durfte was es ist - ein Satteldachhaus mit Fensterläden. Und der Zaun ist auch noch ein Zaun.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Das kenne ich ja auch zur Genüge, das mit den Viren, mein Sohn ist schon zwölf und hat immer noch ständig was, aber nicht mehr so arg wie damals. toitoi, Weiterhin gute Besserung! So ein süßes Schwein! Die Tafel habe ich neulich gerade verkauft :-)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. Gute Erholung wünsche ich euch nach den schwierigen Tagen.
    Euer Geißblatt ist sehr schön, die Farbe ist auch toll. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Oh, je - Magen - Darm Grippe ist wirklich ein Graus. Von Herzen gute Besserung und Dir viel Kraft und gute Erholung. Herzlich, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  7. Ach nein, nicht schon wieder diese Viren. Schön, dass es euch schon besser geht und ihr Zeit im Garten verbringen könnt.

    Das klingt ja super, dass Fledermäuse angelockt werden. Hast du das auch schon beobachtet?

    Liebe Grüße und alles Gute.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. ... bei uns hatten sich die fiesen auf Hals und Nase gelegt, mich verschonen sie zur Zeit immer, bin ich froh!
    Euch wünsche ich gute Genesung und dier eine richtig voole Mütze Schlaf!
    Euer Garten ist übrigens ein Traum!!!!!
    Servus,
    alles Liebe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Oh weh ... weiterhin alles Gute und eine ruhige Nacht. Morgen dann ausschlafen, oder?
    Dein Geissblatt ist wunderschön, ich stell mir grad den Duft vor!
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!