Mittwoch, 27. Juli 2011

Am und im Bach


Ab und zu hab ich ja
schon mal erwähnt,
dass wir an einem
kleinen Bach wohnen.

Das war die alte Gartentür,
die unseren Garten
zum Bach abtrennt.
Nach einem Regenguss
der letzten Wochen
fiel sie leider auseinander
(nach zig Jahren).


Der Opa (mein Dad)
hat's gerichtet ;-)
und eine neue gezimmert.

Urig, aber sehr schön :-)



Wenn Ihr nun mal bitte kurz mitkommen wollt ...
Ich will Euch was zeigen, aber erschreckt bitte nicht!

... dann gehen wir mal durch die Gartentür ...

... ans Bächle zu den Teichrosen.

In diesem oft stehenden
oder sehr langsam fließenden
Gewässer
konnten sich
diese Teichpflanzen
stark vermehren.
Seitdem haben wir
auch so viele Libellen.

Hübsch, oder?!


Erst vor kurzem haben wir
dann das hier entdeckt:

Bin ich erschrocken.
Denn vor nicht allzulanger Zeit
ist ein Mann
in diesem kniehohen
Bach ertrunken.

Zum Glück hab ich
dann aber bemerkt,
dass dieses Skelett rostet ;-)
und recht flach ist.

Mannomann,
wer hat sich denn diesen Scherz erlaubt?



Ganz liebe Grüße
Melanie

P.S.: Noch zwei Tage Schule!!!


Kommentare:

  1. Wunderschön deine Bachblumen und die Libellen! Dein papa war aber gleich fleißig mit dem neuen Gartentor!! Und einen Riesen-Schrecken hast du mir mit dem Skelett gemacht..puh! ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Schock! Jetzt hab ich gedacht das wird ein entspannter Ausflug an euer idyllisches Bächlein ...und dann sowas!

    Ein uriges Gartentörchen übrigens!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Melanie...ihr wohnt ja wunderschön...ein TRAUM!
    ...ja, mir hast du eben auch einen Schreck eingejagt :-)

    aber was ich dir schon lange mal schreiben wollte...seit ich den Post mit dem Rezept für die blitzschnellen Nektarinen Kichla gelesen habe, bin ich nur noch diese Dinger am backen! und sie schmecken uns allen und unseren Gästen total gut!!! DANKE dir für dieses super leckere Rezept!

    ganz liebe Grüsse aus LL
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Aahhhh, mir hast du auch einen Schrecken eingejagt... *lach*. Wie kommt denn dieses "Skelett" dahin????
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melanie,
    das Gartentürle ist echt total schön!
    Und Euer Bächle auch... wo wir vorher gewohnt haben hatten wir auch eins ganz in der Nähe.
    Ich bin auch erst mal ganz schön vor Deinem Skelett erschrocken :D
    Ich wünsch Dir zwei schöne letzte Schultage!
    Hast Du Deine Klasse nächstes Jahr nochmal oder gibt's einen Abschied?
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Schock mit skelett...aber bach ist wunderschön!!
    mfg,
    Alicja

    AntwortenLöschen
  7. An einem Bach zu wohnen finde ich traumhaft. Ich hatte mal die Möglichkeiz ein riesengroßes Bauernhaus mit Traumgrundstück, das auf der Rückseite durch einen Bach begrenzt wurde, zu erwerben. Weil Notverkauf wäre es sehr günstig gewesen, nur leider wäre es viel zu weit weg von meiner Arbeitsstelle gewesen.
    Jetzt leben wir in einer Bürgervilla aus der Jugendstilzeit und nur ein paar Meter entfernt haben wir auch einen kleinen Bach, zu dem ich sehr gerne mit unseren Hundis gehe.
    Das neue Gartentürl von Deinem Dad ist traumhaft schön geworden und gefällt mir sehr. Das Skelett hat mich gar nicht erschreckt, denn ich sah sofort dass es nicht echt ist. Wer es aber wohl dort plaziert hat?

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Melanie,

    wow, das ist eine tolle Gartentür, so individuell und einzigartig, da kann keine "von der Stange" gekaufte mithalten. Dein Dad ist toll! Der Bachausblich ist auch zauberhaft, schön, daß Du so eine Idylle hinter dem Haus hast. Und bei dem Skellett: da wäre ich auch mächtig erschrocken....Viele liebe Herzensgrüße, Tini

    AntwortenLöschen
  9. Das Tor ist wunderbar und auch der Bach neben euern Haus ist herrlich, aber beim Skelett hätte ich mich auch schön erschrocken ;-D Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  10. jetzt war ich aber auch erschrocken ,weil meine Augen das Bild eher gesehen haben als ich den Text lesen könnte.
    Aber sonst sieht es aus wie ein Paradies.
    Wenn wahrscheinlich nicht die Mücken wären,oder?
    Der hintere teil unserem Garten liegt ziemlich tief und da wimmelt es voller Mücken.Und die sind nicht wirklich meine Freunde.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  11. Oh, das sieht sooooo romantisch und wunderschön aus. Dieses Tor ist ein Traum :)
    ... und das Skelett... puh, ich hätt wahrscheinlich einen Schreianfall gekriegt, wenn mir dieser "Scherz" begegnet wäre...
    Liebe Grüße! maria

    AntwortenLöschen
  12. Waaaahhh – welches Entsetzen, in dieser Idylle *kicher*
    Aber im Ernst, wohnen auf dem Land kann einfach wundervoll sein!
    Bei uns SIND die Brombeeren reif, und wir radeln heute mal los und hoffen, die eifrigen Rentner waren nicht vor uns da :) Wir werden jedoch keine Beeren-Törtchen machen, sondern irgendetwas Schlimmes, mit Mandelmilch und Rahm…
    Einen schönen Tag wünschen herzlich DieFranzinellis

    AntwortenLöschen
  13. Oh Melanie,

    das sieht aus wie im Urlaub bei Dir und das Tor ist super schön geworden! So eines will ich auch noch haben, aber bis wir hier an so was denken können, sollte wir erst mal die Löcher im Garten stopfen...(-:

    Auf so eine Idee muß man erst mal kommen, Skelett im Bach...das erinnert mich an die falschen Hundehäufen...und ich war mal in einer Kneipe, da gab es ein Klo, in dem der Besitzer 2 Euro am Toilettengrund festgeklebt hat...für die die gierig genug sind...Brrrr.

    Einen wunderschönen Tag Dir!
    Liebe Grüße
    Malaika

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Melanie,

    nur noch 1 Tag Schule! :-)

    Das Skelett im Bach ist ja gruselig. Ich wüsste nicht, wie ich reagiert hätte, wenn ich das entdeckt hätte! ;-)

    Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  15. Dein Bacherl kommt ja auch bei uns vorbei und ab und an schwimmen da die seltsamsten Dinge rum, aber solche grusligen Funde haben wir noch nicht gemacht. Übrigens steht Euer neues Gartentürl dem schönen alten in nix nach...die Papa´s sind halt Goldstücke, gell. Morgen einen schönen letzten Schultag vor den Ferien und wir sehen oder hören uns hoffentlich bald mal wieder.
    Druck di, Silke

    P.S. Dein hübsches "Laderl" wär doch was für den Mühlenweihnachtsstand als Präsentationsbühne für Deine Schmuckstücke :-)!

    AntwortenLöschen
  16. Melanie, so schön, das Tor sieht ja wirklich toll aus. Und das Bächli ist ein Traum. Das Skelett ist ja richtig eeeeee. Aber als Scherz super :o) LG, Katerina

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Melanie,

    vielen Dank für dein Kommentar. Das Legoland war eine riesengroße Überraschung für unseren Sohn. Er hat sich sooo gefreut. Es war wirklich sehr schön- auch wenn ich nicht unbedingt der Fan von Freizeitparks bin. Im Allgäu war es wirklich traumhaft und richtig erholsam- auch mit Regenschirm **grins**.

    Euer Gartentor ist übrigens total toll geworden. Ich mag "UHRIG" und ganz besonders schön finde ich es immer dann, wenn es der eigene Papa gemacht hat. So hat man immer eine ganz besondere Verbindung, auch wenn es "nur" ein Gartentor ist.

    Ich wünsche dir schöne und erholsame Urlaubstage. Der Sommer soll ja ab morgen wieder kommen. Wir werden die letzte Ferienwoche so richtig geniesen, denn dann gehts bei uns wieder los und unser Sohnemann kommt schon in die 3. Klasse.

    Liebe Sonntaggrüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Uah- so ein Skelett haette mich auch schoen geschockt! Zum Glueck rostet es...
    Das neue Tor ist wunderschoen! Und auch der Teich/ Bach dahinter.Ihr habt erst jetzt Sommerferien? Wielange? Ich wuensche dir eine ganz schoene Zeit!
    Liebe Gruesse, Rahel (under-the-pecan-tree)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!