Montag, 6. Juni 2011

pollo alla diavola


Vor langer Zeit hab ich dieses
Teuflische Backhendl (klick drauf)
schon mal gepostet.
Allerdings war der Koch damals alleinig
mein Lieblingsmann.
Nachdem mein Mann nun allerdings
etwas durch diverse Brüche gehandicapt ist,
durfte ich assistieren ;-)

Das Huhn wird ein bis zwei Stunden
in Alufolie gewickelt
mit folgender Marinade:

Saft einer unbehandelten Zitrone,
eine Handvoll Salbeiblätter
in Streifen geschnitten,
eine kleine teuflische Chilischote
in Streifen geschnitten,
100 ml Olivenöl,
Salz,
Pfeffer



Dann darf das Huhn
noch ein bisschen
in den Ofen:
90 Minuten bei 180 °



Fertig!



Bei uns gab's einfach Baguette
und Insalata Caprese
(Tomate-Mozzarella)
dazu.

Ein gutes Rezept,
das zwar lange dauert,
aber bei dem man wenig Zeit
in der Küche verbringt :-).



Ganz liebe Grüße
von Melanie,
die nun so allmählich doch noch
ein bisschen kochen lernt ;-)



Kommentare:

  1. Mmh, klingt lecker! Danke für das gute Rezept und einen schönen Abend

    Deine Namensvetterin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Melanie!!!
    Das hört sich verteufelt gut und höllisch nach meinem Geschmack an!!! In Caprese könnt ich sowieso gleich baden!! Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße für Dich!
    Alles Liebe!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Melanie,

    das klingt gut: wenig Zeitaufwand...maximaler Genuss.

    Herzlichst...Katja

    AntwortenLöschen
  4. mmmhhh, da komme ich gerne mal vorbei, wenn du nochmals üben willst/musst/sollst ;-) ...
    ich liiieeebeeee scharf!!
    liebe grüsse, daniela

    AntwortenLöschen
  5. Das ist total gemein.
    Nachdem es wieder nur bei uns ein Kinderessen gegeben hat.
    Kartoffelpüree mit Safari Nugget und Erbsen und Würzel,läuft mir bei deinen Bildern das Wasser im Munde zusammen.
    Vielleicht schaffen wir es auch mal wieder was Leckeres zu kochen.
    Anregung habe ich ja jetzt.
    Lg Maike

    AntwortenLöschen
  6. Jaaaa! Da haste was Gutes gelernt :) Diavola ist unser Lieblingshähnchen, das müssen wir auch bald mal wieder machen! Und Caprese hatten wir heuer noch garnicht, so ein Skandal, dabei haben wir herrliches Basilikum auf dem Hof! Vielen Dank also für die Anregungen und allzeit guten Hunger!
    Herzliche Grüße aus dem gewittrigen Rheinland von Franzinellis

    AntwortenLöschen
  7. ooooh lecker ....
    das koch ich gleich mal nach....
    *********
    das klingt nach gut kochen.... wer lesen kann kann auch kochen ....
    oder ????!!??
    gglg mona

    AntwortenLöschen
  8. Lecker, bin gerade auf dein blog gestoßen und habe mich gleich mal als Leserin angemeldet..
    LG
    A.

    AntwortenLöschen
  9. Bitte wie lecker ist das denn!!! Muss ich haben - aber jetzt gleich sofort! ;-DD Deinem Mann ganz schnelle liebe Genesungswünsche! GGGLG Carmen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Melanie
    Das hört sich sehr, seeehr lecker an! Das wäre mal was für meinen Mann. ...und ich werde beim Caprese zuschlagen ;-) Danke für das tolle Rezept!
    Herzliche Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!